top of page

Wie geht der "Business Speed Ansatz?"




DER BUSINESS SPEED ANSATZ IN KURZFORM


Das Erfolgsgeheimnis von schnellen Organisationen liegt in deren Rahmenbedingungen!


Das heißt konkret: Man "designed" Organisation so, dass sich die darin agierenden Menschen bestmöglich einbringen können. Das konträr zum Ansatz, über Kulturprogramme zu versuchen, das Verhalten von Menschen zu ändern!


Warum glaube ich an die Wirksamkeit meines Ansatzes. Ich möchte mit einer kleinen Geschichte beginnen. Im Gespräch mit einem Kunden kamen wir am Thema "Ergebnis der Mitarbeiterbefragung" vorbei. Insbesondere eine Führungskraft hatte schlechte Rückmeldungen, mit dem Tenor: "Meine Führungskraft hat nie Zeit für mich". Der erste Reflex in diesem Moment ist es in vielen Unternehmen, der Führungskraft einen Coach zu vermitteln, um "das Problem" zu beheben. 


Ein Beispiel aus dem richtigen Leben


Ich habe gefragt, ob ich einen Blick in das Organisgramm werden darf. Und da stellte sich heraus, dass die Führungskraft sage und schreibe 51 Mitarbeitende direkt zu führen hatte. Mit dieser Information sieht man auch die Aussage aus der Mitarbeiterbefragung (zu diesem Thema siehe auch meinen spezifischen Artikel) mit anderen Augen. Daher schaue ich immer zuerst auf die Rahmenbedingunen und dann auf den Mensch. So sollte man auch den Pfeil im Modell verstehen, der bei Fokus beginnt und bei den Menschen endet. 


Die 5 Segmente des Business Speed Ansatzes


Der Business Speed Ansatz umfasst konkret fünf Segmente, um Bedinungen zu schaffen, die

  • Organisationen “wetterfest” in stürmischen Gewässern machen und

  • attraktiv als Arbeitgeber halten.


Es ist ein modularer Ansatz, bei dem Wechselwirkungen zwischen den Segmenten stattfinden, die man auch im Auge behalten sollte!

I.Fokus

"Im Nebel bleibt man eher stehen!". Organisationen brauchen einen klaren Fokus, eine Richtung, die kommuniziert und von den Mitarbeitenden auch verstanden ist. Ein Beispiel dafür ist die CLAIM5 Strategie von HUGO BOSS, die ich in einem separaten Artikel beschrieben habe. 


II. Struktur der Organisation

Zu viele Führungsebenen und eine zu große Führungsspanne müssen nicht aber können sich sehr nachteilig auf die Geschwindigkeit von Organisationen auswirken. Endlose Abstimmschleifen bei Entscheidungsprozessen sind ein häufig zu beobachtendes Phänomen. Wenn die Organisation dann auch noch in funktionalen Silos strukturiert ist (so wie es leider bei vielen Behörden der Fall ist), dann kann gar keine Digitalisierung stattfinden, weil die cross-funktionale zusammenarbeit nicht gegeben ist. 


III. Management Systeme

Viele kennen das Thema. Am Ende des Jahres ist noch Budget übrig und dann wird es ausgegeben, damit man im nächsten Jahr keine Kürzung erfährt. Wenig wertschöpfend, aber der Beweis, dass Managementsysteme wie die Budgetsteuerung, Vergütungs- und und insbesondere Bonussysteme,

in großem Masse das Verhalten in einer Organisation prägen.  Diese (impliziten) Wirkmechanismen gilt es zu verstehen, als Stellhebel für Eigeninitiative, Verantwortungsübernahme und Zusammenarbeit.

IV. Technologie

Es geht nicht immer nur um die Nutzung von KI. Auch wenn Prozesse in Excel oder Powerpoint dokumentiert werden, anstatt in professionellen Tools, verlieren Organisationen viel Zeit und Effizienz. Technologie ist heute ein "Game Changer" mit der Kraft, bestehende Geschäftsmodelle und Organisationen vom Markt verschwinden zulassen, aber auch interne Abläufe radikal zu automatisieren. Diese Potential gilt es maximal zu nutzen! Für Effizienz, Geschwindigkeit und Kostenoptimierung.


V. Menschen

Im Zeitalter des linearen Wachstums waren Standardisierung und Effizienz wichtig. Mitarbeitende waren

austauschbar. Heute zählt die beste Idee und individuelle Expertise. Fachkräftemangel und demografischer Wandel führen zu veränderten Perspektiven und Relevanz des Faktors Mensch. Mir geht es hier darum, sowohl den Einzelnen in der Leistungsfähigkeit zu stärken, aber auch die Zusammenarbeit und Kooperation zu betrachten. Man nennt es die Kultur! Wichtig hierbei: "Man kann Kultur beschreiben und beobachten, aber nicht über direkte Massnahmen verändern!"



 



Machen Sie den Business Speed Check auf meiner Homepage und verschaffen sich einen ersten Eindruck zum Status ihrer Organisation. Ich freue mich auf Ihre Kommentare und ihr Feedback!

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page